Theatermenschen aufgepasst!

Kurzmitteilung

Im Rahmen des Projekts „frei+willig sucht – Kreatives Engagement“ entwickeln Rückkehrer_innen mit Hilfe einer Theaterregisseurin aus Berlin ein eigenes Theaterstück.
Es gibt bereits ein Ensemble das nun Verstärkung sucht und drei neue Mitspieler_innen in die Gruppe einlädt.

Das Stück beruht auf den Erfahrungen und Gedanken aus dem eigenen Freiwilligendienst. An bereits zwei Wochenende entstand eine Grundidee über den Inhalt. Konkretisierungen finden derzeit statt und endgültig wird das Theaterstück an zwei weiteren Theaterwochen(enden) entwickelt und erprobt. Der Stil des Stücks lehnt an den Dokumentarfilm „Das Fest des Huhns“ (auf youtube zu sehen) an.
Es soll dem Publikum eigene Vorurteile bewusst machen, mit diesen spielen und damit Stereotypen entgegenwirken. Damit leistet das Stück einen Beitrag zur anti-rassistischen Öffentlichkeitsarbeit und motiviert die Zuschauer_innen sich mit eigenen Vorurteilen und globalen Themen auseinanderzusetzen.
Ihr könnt auf kreative Weise eure Erfahrungen an andere junge Menschen und Interessierte weitergeben und für entwicklungspolitische Themen sensibilisieren.

Voraussetzungen:
• Teilnahme an den nächsten beiden Seminaren:

  • 12. – 16.02.2014
  • 25. – 29.03.2014

• Teilnahme an voraussichtlich zehn Aufführungen zwischen April 2014 und März 2015 in NRW
• Flexibel für Theateraufführungen ggf. auch zu Schulzeiten
• Für die Seminare erheben eine Kostenbeteiligung von 20,-€ pro Seminar. Für jeden Auftritt (voraussichtlich zehn) zahlen wir p.P. eine Aufwandsentschädigung von 50,-€.
• Von Vorteil: abgeschlossene Teilnahme am weltwärts-Freiwilligendienst, Konkreten Friedensdienst oder an einem anderen Freiwilligendienst im Ausland.
• Vorerfahrungen nicht notwendig, aber Lust und Interesse am Theaterspielen

Kontakt: julia.finsterwalder ät eine-welt-netz-nrw.de
Tel. 0251 – 28 46 69 26
Fax: 0251 – 28 46 69 10

Ehrenamtliche Helfer*innen für das benbi gesucht

Die Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung (KATE) e.V. sucht für das Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm (benbi) vom 04.-08.11. 2013 im FEZ-Berlin noch ehrenamtliche Helfer*innen.

Unterstützung könnte das 14. benbi – zum Thema „Bewegte Welten – Wie weit können wir gehen?“ für den Zeitraum vom 01.-11. November 2013 oder für ausgewählte Tage von ca. 08:00-16:00 Uhr durch u.a. folgende Tätigkeiten gebrauchen: Weiterlesen

Zurück für die Zukunft – ein Handbuch für zurückgekehrte Freiwillige

Das Forum für internationale Planung und Entwicklung (Finep)  gaben in den letzten Jahren die Fortbildung „Zurück für die Zukunft“. Nun sind aus all den Erfahrungen und den dortigen Ideen ein großes Handbuch für RückkehrerInnen entstanden: Weiterlesen

Seminar „Hygieneaufklärung in der EZ und humanitären Nothilfe“ der GTO in Hamburg

Die German Toilet Organization stellte sich beim RückkehrerInnen-Forum am 26. September 2012 vor. Nächstes Wochenende findet ein Seminar statt:

Am 20./21. Juli 2013  führen wir, die German Toilet Organization, unser nächstes Hygiene-Seminar mit dem Titel „Hygieneaufklärung in der EZ und humanitären Nothilfe“ in den Räumlichkeiten der TU Hamburg-Harburg durch.

!!! Anmeldefrist wurde bis zum 18.07. verlängert !!! Weiterlesen

Protokoll: 9. BRückEn Forum 24. April Thema Antirassismusarbeit

RTEmagicC_weltwaerts.jpgDas nun inzwischen 9. BRückEn Forum fand am 24. April 2013 statt. Diesmal gab es einen Themenabend: Antirassismusarbeit. IMG_3227

Zu aller erst, ein Aufruf sich zu engagieren: falls jemand Lust hat, im Orgateam oder im Team der Öffentlichkeitsarbeit des Berliner RückkehrerInnen Forums mitzuarbeiten, bitte meldet euch bei uns! Weiterlesen

Qualifizierungsseminar globalista

Noch sind Plätze frei in der globalista Werkstatt zu Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit für weltwärts-Rückkehrende am 20.+21.06.2013 in Duisburg.

Hier das Programm.

Mehr Infos: http://www.globalista.org/werkstaetten-20132014/

Anmeldungen an: info@arbeitsstelle-weltbilder.de

Das Seminar ist für weltwärts-Rückkehrende kostenlos.

TeamerInnen für Bildungsseminare gesucht – Grips gewinnt

Das grips Stipendienprogramm für SchülerInnen sucht fähige Studierende als BetreuerInnen für Bildungsseminare und Veranstaltungen. Man sollte Erfahrung in der Jugendarbeit haben (Jugendleiter Ausbildung, etc.), es gibt Aufwandsentschädigung.

Hier der Flyer mit allen wichtigen Informationen: Betreuer grips-Veranstaltungen

Globales Lernen – Pädagogische Sprechstunde im Epiz in Berlin

epizlogo_trans_final_scaled_small

Pädagogische Sprechstunde

Du planst einen Workshop und möchtest dir gerne nochmal eine Rückmeldung zu deinem Konzept einholen? Du stößt in deiner pädagogischen Praxis immer wieder auf Herausforderungen, die du gerne diskutieren würdest?
Im Rahmen unserer Sprechstunde möchten wir dir anbieten, dich bei diesen und ähnlichen Fragen zu unterstützen. Dabei können wir Folgendes leisten:

–          Methodisch-didaktische sowie fachliche Hinweise geben

–          Unterstützung bei der Klärung, was dir wichtig ist und was du vermitteln willst

–          Tipps und Ideen zur Weiterarbeit, zu Literatur und Bildungsmaterialien

–          persönliche Erfahrungswerte zu deinen Fragen austauschen

Die Sprechstunde findet immer donnerstags von 15 -18 Uhr im EPIZ statt.
Bitte melde dich mindestens eine Woche vorher mit einer kurzen Beschreibung deines Anliegens unter herz@epiz-berlin.de an. Wir freuen uns auf deinen Besuch!
Das EPIZ Team

 

Fortbildung „Endlich Wachstum“ noch Plätze frei!

Wir freuen uns, euch nun endlich zu unseren Multiplikator_innen-Fortbildungen zum Methodenset “Endlich Wachstum!” einladen zu können. Wir werden bis zum Sommer  zwei Fortbildungen anbieten, bei denen jeweils bis zu 18 Menschen teilnehmen können. Die Fortbildungen richten sich an Multiplikator_innen des Globalen Lernens/BNE in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, die ihr eigenes Themenspektrum um den Aspekt von Wirtschaftswachstum erweitern wollen, um dies in die eigene Arbeit mit einfließen lassen zu können. Wir werden uns in den Fortbildungen mit den Inhalten und ausgewählten Methoden des Methodenheftes beschäftigen und so das Thema von den Grundlagen, über die ökologische, soziale und globale Dimension bis hin zu möglichen Alternativen kennen lernen.

Wer Interesse an einer Teilnahme hat meldet sich bitte unter a.hackenberger@fairbindung.org oder info@fairbindung.org an.

Die Teilnahme kostet 15 Euro.

Und hier nun die Daten zu den beiden Fortbildungen:

1. Fortbildung

Fr., 24.05. (11-17 Uhr) und Sa., 25.05. (9-17 Uhr)

im Veranstaltungsraum der BUND Jugend Berlin (Erich-Weinert-Straße 82, 10439 Berlin)

Anmeldung bis Di., 21.05.2013

2. Fortbildung

Fr., 21.06. (11-17 Uhr) und Sa., 22.06. (9-17 Uhr)

im Veranstaltungsraum des Cafe Fincan (Altenbrakerstraße 26/Nogatstraße, 12051 Berlin)

Anmeldung bis Do., 13.06.2013

BRückEn Treff am 29. Mai im Pangea Haus

Brücken-Treff 29. MaiLiebe weltwärts-Rückkehrer_innen aus Berlin (und Umland), wir möchten Euch nun zum zweiten BRückEn TREFF (in Kooperation mit WinD und Bildung für Balanka) einladen und zwar am:

MITTWOCH, 29. Mai 2013 ab 18 Uhr
Ort: Pangea Haus

Trautenaustraße 5
Nähe U9 Spichernstraße

Wir treffen uns zum quatschen, networken und essen…. Es wird leckeres westafrikanisches Essen geben! Das Treffen ist offen für alle Menschen, die einen Freiwilligendienst im Ausland gemacht haben. Wir freuen uns über weltwärts Freiwillige, kulturweit, FSJ, evs, Adia, etc. ……

Verbreitet bitte auch unseren FLYER für das Treffen.

https://www.dropbox.com/s/r9dyyrzu8vogf97/einladung-treffenBR%C3%BCckEn.pdf

Das Orga- Komitee (Kai Lüke, Helmut Wolman, Amélie Raith, Surya Weimer sowie ijgd-Berlin und Stiftung Nord-Süd-Brücken)