Filmseniar 5. und 6. Dez. in Berlin

Es gibt noch freie Plätze für das (vorerst) letzte Filmseminar am 05. + 06.12.2013.

Teilnehmen können Rückkehrer_innen aller internationalen Freiwilligendienste, junge Interessierte sowie haupt- und ehrenamtliche Mutlitlikator_innen aus der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit.

Die Teilnahme ist kostenlos, Seminar- und Unterkunftskosten werden vom Projekt übernommen.

Bei dem Seminar geht es hauptsächlich um das Thema „Schnitt“

  • Von der ersten Fassung zum Final Cut
  • Beispiele
  • Technische Umsetzung
  • Übungen mit einem Schnittprogramm

Wir freuen uns über deine Anmeldung an: info@arbeitsstelle-weltbilder.de

 Impressionen vom letzten Filmseminar in Münster.

Ehrenamtliche Helfer*innen für das benbi gesucht

Die Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung (KATE) e.V. sucht für das Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm (benbi) vom 04.-08.11. 2013 im FEZ-Berlin noch ehrenamtliche Helfer*innen.

Unterstützung könnte das 14. benbi – zum Thema „Bewegte Welten – Wie weit können wir gehen?“ für den Zeitraum vom 01.-11. November 2013 oder für ausgewählte Tage von ca. 08:00-16:00 Uhr durch u.a. folgende Tätigkeiten gebrauchen: Weiterlesen

Jahresveranstaltung der Stiftung Nord-Süd-Brücken 14. Juni in Berlin

Kohle, Kooperationen und … Konflikte?
Staat und Zivilgesellschaft in der Entwicklungspolitik
Jahresveranstaltung der Stiftung Nord-Süd-Brücken

am 14. Juni 2013, um 14 Uhr , im Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin

————————————————————-

Liebe RückkehrerInnen in Berlin!

Hier die Einladung zur Jahresveranstaltung der Stiftung Nord-Süd-Brücken.

Das Verhältnis von Staat und Zivilgesellschaft in der Entwicklungspolitik kann als zugewandt, kooperativ und „professionell“ beschrieben werden. Der Staat bedenkt die Zivilgesellschaft und ihre VertreterInnen mit Anerkennung, Arbeitsteilung und Geld. Und die Zivilgesellschaft bedankt sich mit Teilnahmen an Regierungsdelegationen, Beiprogrammen an G-8-Gipfeln und wechselseitigen Beiratsberufungen. Hüben wie drüben wird von Partnerschaft und Augenhöhe gesprochen. Weiterlesen

Entwicklungspolitische Fachtage: Städte im Wandel – Vorreiter für nachhaltige Entwicklung; CSR-Forum: Verantwortung bis ins letzte Glied – CSR in der internationalen Lieferkette

Die weltweit anhaltende Urbanisierung birgt vielfältige Entwicklungschancen, aber auch gewaltige Herausforderungen. Die Grundbedürfnisse der steigenden Zahl an Stadtbewohnern, wie Zugang zu Trinkwasser und Nahrung sowie Unterkunft und Transport, müssen sichergestellt werden. Zugleich gilt es, durch energieeffiziente und technologisch hochwertige sowie soziale und partizipative Strukturen veränderte Wohnbedürfnisse, steigende Konsumansprüche und einen zunehmenden Ressourcenverbrauch kreativ in die Planung einzubeziehen. Dazu sind nachhaltige und sektorenübergreifende Entwicklungsansätze notwendig. Viele Städte sowie stadtplanerische und zivilgesellschaftliche Projekte im Asien-Pazifik-Raum können bereits jetzt als Vorreiter für eine nachhaltige Entwicklung bezeichnet werden.

Die entwicklungspolitischen Fachtage im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen 2013 möchten den Blick deshalb auf zukunftsweisende Formen einer nachhaltigen Stadtentwicklung richten. Diese kann vor allem gelingen, wenn klimafreundliche und energieeffiziente Ansätze hinsichtlich Wohnraumgestaltung, Mobilität und einem ökologisch verträglichen Wassermanagement mit einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung und einer kooperativen Stadtpolitik zusammen gedacht werden. Auch internationalen Städtenetzwerken sowie moderner Informationsund Kommunikationstechnologien kommt eine wichtige Rolle zu. Welche Best-Practice-Beispiele nachhaltiger Stadtentwicklung gibt es im Asien-Pazifik-Raum? Wie können innovative sowie bewährte Ansätze auf andere asiatische Städte übertragen werden? Und welcher Rolle kommt der deutschen Entwicklungszusammenarbeit hinsichtlich der Unterstützung effektiver Governance-Strukturen sowie der Begleitung kollektiver Umdenkprozesse zu?
Über diese Fragen diskutieren Städteplaner sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft aus dem Asien-Pazifik-Raum sowie aus Deutschland vom 10. bis 12. Juni 2013. Weiterlesen

Asien Pazifik Wochen 2013 – Smart City

Liebe Berliner RückkehrerInnen!

nur noch eine Woche bis zu den Asien-Pazifik-Wochen 2013! Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf unsere Gäste aus Asien und Deutschland. Das vielseitige Gesamtprogramm mit einer Übersicht aller Veranstaltungen im Auswärtigen Amt und in ganz Berlin gibt es hier als PDF.
Weiterlesen

Fortbildung „Endlich Wachstum“ noch Plätze frei!

Wir freuen uns, euch nun endlich zu unseren Multiplikator_innen-Fortbildungen zum Methodenset “Endlich Wachstum!” einladen zu können. Wir werden bis zum Sommer  zwei Fortbildungen anbieten, bei denen jeweils bis zu 18 Menschen teilnehmen können. Die Fortbildungen richten sich an Multiplikator_innen des Globalen Lernens/BNE in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, die ihr eigenes Themenspektrum um den Aspekt von Wirtschaftswachstum erweitern wollen, um dies in die eigene Arbeit mit einfließen lassen zu können. Wir werden uns in den Fortbildungen mit den Inhalten und ausgewählten Methoden des Methodenheftes beschäftigen und so das Thema von den Grundlagen, über die ökologische, soziale und globale Dimension bis hin zu möglichen Alternativen kennen lernen.

Wer Interesse an einer Teilnahme hat meldet sich bitte unter a.hackenberger@fairbindung.org oder info@fairbindung.org an.

Die Teilnahme kostet 15 Euro.

Und hier nun die Daten zu den beiden Fortbildungen:

1. Fortbildung

Fr., 24.05. (11-17 Uhr) und Sa., 25.05. (9-17 Uhr)

im Veranstaltungsraum der BUND Jugend Berlin (Erich-Weinert-Straße 82, 10439 Berlin)

Anmeldung bis Di., 21.05.2013

2. Fortbildung

Fr., 21.06. (11-17 Uhr) und Sa., 22.06. (9-17 Uhr)

im Veranstaltungsraum des Cafe Fincan (Altenbrakerstraße 26/Nogatstraße, 12051 Berlin)

Anmeldung bis Do., 13.06.2013

BRückEn Treff am 29. Mai im Pangea Haus

Brücken-Treff 29. MaiLiebe weltwärts-Rückkehrer_innen aus Berlin (und Umland), wir möchten Euch nun zum zweiten BRückEn TREFF (in Kooperation mit WinD und Bildung für Balanka) einladen und zwar am:

MITTWOCH, 29. Mai 2013 ab 18 Uhr
Ort: Pangea Haus

Trautenaustraße 5
Nähe U9 Spichernstraße

Wir treffen uns zum quatschen, networken und essen…. Es wird leckeres westafrikanisches Essen geben! Das Treffen ist offen für alle Menschen, die einen Freiwilligendienst im Ausland gemacht haben. Wir freuen uns über weltwärts Freiwillige, kulturweit, FSJ, evs, Adia, etc. ……

Verbreitet bitte auch unseren FLYER für das Treffen.

https://www.dropbox.com/s/r9dyyrzu8vogf97/einladung-treffenBR%C3%BCckEn.pdf

Das Orga- Komitee (Kai Lüke, Helmut Wolman, Amélie Raith, Surya Weimer sowie ijgd-Berlin und Stiftung Nord-Süd-Brücken)

Kongress „Umverteilen. Macht. Gerechtigkeit“ 24.-26. Mai an der TU Berlin


Ein Bündnis aus Gewerkschaften, Stiftungen und Organisationen lädt alle
Interessierten vom 24. bis zum 26. Mai 2013 zum großangelegten Kongress „Umverteilen. Macht. Gerechtigkeit“ in die Technische Universität Berlin ein.

Den Prozess der Umverteilung „von unten nach oben“ gilt es umzukehren: Riesiger privater Reichtum steht einer dramatisch zunehmenden Armut sowie leeren öffentliche Kassen gegenüber und gefährdet die Gesellschaft. Im Angesicht der Finanzkrise regiert der Rotstift. Öffentliche Ausgaben, Investitionen in Bildung, Gesundheit, Infrastruktur oder Umwelt, aber auch demokratische Entscheidungswege werden gestrichen. In allen Euroländern gilt der Kampf einer angeblich laxen Haushaltspolitik. Die Finanzmärkte als Krisenauslöser verschwinden dagegen im Hintergrund. Weiterlesen

13. Symposium für Flüchtlingsschutz am 24./25. Juni in Berlin

Das 13. Symposium für Flüchtlingsschutz zum Thema „Flüchtlingsschutz
in Deutschland – Effektiver Schutz vor Diskriminierung?“ findet dieses
Jahr am 24./25. Juni in der Französischen Friedrichstadtkirche
(Französischer Dom)  am Gendarmenmarkt  statt.
Weiterlesen

Tagung „EU, Migration und Menschenrechte“ am 23. Mai in Berlin

Wer sich für Migration und Menschenrechte interessiert: am 23. Mai findet in der Alice-Salomon Hochschule eine Tagung zu dem Thema statt. Es kommen äußerst interessante Gäste, schaut euch auf jeden Fall mal das Programm an. Hier die Einladung:

Die Tagung „EU, Migration und Menschenrechte“ zur aktuellen Asyl- und
Migrationspolitik in Europa mit dem Schwerpunkt auf Deutschland und
Italien findet am 23. Mai 2013 in der Alice Salomon Hochschule statt. Im
Fokus werden aktuelle Auswirkungen von Dublin II und die spezifische
Situation von Schutzsuchenden in Bezug auf Deutschland und Italien sein.
Unter anderem wird Judith Gleitze von borderline europe / borderline
sicilia einen Input zur asylpolitischen Situation in Italien geben.

Weitere Informationen unter folgendem Link:
http://www.borderline-europe.de/sites/default/files/features/ASH_Flyer%2013-05-23.pdf